Eltako und FHEM – Erste Schritte

Was bedeutet nun diese ID FFA47019. Dazu verbinden wir unsere Software PCT14 mit dem FAM14. Wenn die Geräte nicht vom Benutzer selbst angelegt wurden, kann man sich die Liste auch vom FAM14 herunterladen. Dazu auf Verbinden klicken und über Rechtsklick „Geräteliste hinzufügen und Gerätespeicher auslesen“ wählen.

Wird der FAM14 markiert, sieht man rechts die Base-ID. Mit meinen fiktiven IDs in diesem Bericht würde hier FF A4 70 00 stehen.

Auf der linken Seite sind alle in den Bus integrierten Geräte mit ihren Adressen zu sehen. In meinem Beispiel hat der erste Aktor vom Typ F4SR14-LED mit der Bezeichnung „KG“ die Adressen 2 bis 5. Für jeden der vier Kanäle eine Adresse. Daraus setzt sich die Geräte-ID FFA47002 bis FFA47005 zusammen.

Was ist also FFA47019?

Nanu, ich habe kein Gerät mit der Adresse 19.

Das liegt daran, dass die IDs nicht dezimal sondern hexadezimal sind. Wir brauchen also eine Tabelle, aus der wir hex und dez ablesen können, wenn wir das nicht auswendig wissen. Solche Tabellen findet man einfach im Internet. Hier ist z.B. diese hier: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0710081.htm

In der Liste suchen wir nur bei hex nach der 19 und sehen, dass die Dezimalzahl hierzu die 25 ist. Gerat 25 ist bei mir der 2. Kanal des ersten FSB14 Aktors.

FFA47019 ist also der zweite Kanal meines Aktors FSB14. Auf diese Weise senden alle Aktoren ihre Geräte IDs.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.