Eltako und FHEM – Erste Schritte

Wie oben erwähnt haben auch FHEM Geräte eine ID. Das TCM Modul hat eine Geräte ID, mit der sie ins EnOcean Netzwerk funkt. Diese erhält man über die Befehlszeile get TCM_ESP3_0 BaseID (der Name des Moduls kann geändert werden). In meinem fiktiven Beispiel erhalte ich für das TCM Modul die BaseID FFB47000.

Lege ich nun einen Schalter/Taster in FHEM an, sage, dass es ein EnOcean Gerät ist und FHEM soll bitte die nächste freie ID verwenden…

define TESTSCHALTER EnOcean getNextID attr TESTSCHALTER subType switch
Code-Sprache: JavaScript (javascript)

…erzeugt mir FHEM einen EnOcean Schalter mit der Geräte-ID FFB47001. Auch hier sind die IDs hexadezimal, so dass nach der ID FFB47009 nicht die FFB47010 folgt, sondern FFB4700A.

Zurück in der Software PCT14 kann die Erkennung von Signalen eingeschaltet werden. Dazu PCT14 mit dem Bus verbinden und im rechten Drittel Rechtsklick „ID erkennen mit FAM-USB – einschalten“. Hier wird der Schalter angezeigt, wenn wir ihn betätigen. In FHEM hat jeder EnOcean Schalter 8 Schaltzustände. A0, AI, B0, BI, C0, CI, D0, DI und released (i nicht 1).

set TESTSCHALTER A0 set TESTSCHALTER AI
Code-Sprache: JavaScript (javascript)

Es erscheinen in diesem Beispiel zwei Einträge zur Geräte-ID FFB47001 und ein Datenwert, z.B. 0x30 und 0x10. Die Datenwerte spiegeln den Schaltzustand wieder.

Wir könnten nun die Geräte ID aus FHEM in PCT14 einem Eltako Aktor zuordnen. Aber ganz so einfach ist das nicht.

Hierzu der Artikel „Eltako und FHEM verbinden“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.